Logo 15punkte.com

Experiment Kupferoxid mit Kohle

Kategorie:
Aktualisiert am: 17.04.2019

Du möchtest wissen wie das Experiment Kupferoxid mit Kohle funktioniert? Das ist ganz easy und wird im folgenden kurz erläutert. Falls dir der Artikel geholfen hat, hinterlasse doch eine Bewertung oder empfehle ihn deinen Freunden 😉

Experiment Kupferoxid mit Kohle

Welche Geräte werden für das Experiment Kupfer(II)-Oxid mit Kohle verwendet?

Für das Experiment werden folgende Materialien benötigt:

  • Reagenzglas
  • Stativmaterial
  • Brenner
  • Schutzbrille
  • Schale

Welche Chemikalien werden für das Experiment  benötigt?

Für das Experiment werden die nachfolgenden Chemikalien benötigt:

  • Kupfer(II)-oxid
  • Holzkohlepulver

Der Versuchsaufbau bzw. die Skizze

Wie wird nun das Experiment Kupferoxid mit Kohle durchgeführt?

Mische das Kupfer(II)-oxid und Holzkohlepulver im Volumenverhältnis 1:3.

Fülle die Mischung in ein Reagenzglas und erhitze es bis zum Glühen. Danach lasse es abkühlen. Schütte das Pulver in eine Schale und betrachte auch die innere Wand des Reagenzglases.

Was können wir bei dem Experiment beobachten?

Es hat sich Kondenswasser gebildet. Die mischung glühte hell rot/ hell orange und es entstanden glänzende rote, kupferfarbende Brocken.

Ergebnis / Auswertung

Bei dem Versuch entstand Kupfer. Bei unserem Versuch reagiert ein Metalloxid (hier Kupferoxid) mit Kohlenstoff (Holzkohle). Der Kohlenstoff entzieht dem Kupferoxid den Sauerstoff.

Diesen Vorgang nennt man Reduktion.

2CuO + C -> 2CU + CO2

crossmenu
Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Mit Werbung lesen


Nutze unsere Website wie gewohnt mit der üblichen Werbung und Tracking. Details findest du in der Datenschutzerklärung. Deine Einwilligung ist jederzeit über die Datenschutzerklärung (Link im Footer am Ende jeder Seite) mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.
Für die Nutzung mit Werbung:
Wir und unsere Partner erheben und verarbeiten personenbezogene Daten (wie z.B. IP-Adressen, Cookies oder Geräte-Kennungen), um unser Webangebot zu verbessern und zu finanzieren. Die Verarbeitung kann auch außerhalb der EU/EWR erfolgen, wo unter Umständen kein vergleichbares Datenschutzniveau herrscht, z.B. in den USA. Die Verarbeitung erfolgt dabei zu den folgenden Zwecken:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
Personalisierte Anzeigen
Anzeigen können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen besser zu personalisieren.
Personalisierte Inhalte
Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können Daten hinzugefügt werden, um Inhalte besser zu personalisieren.
Anzeigenmessung, Inhaltemessung, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklung
Die Leistung von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über die Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte gesehen haben, können abgeleitet werden. Erkenntnisse über die Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und Systeme und Software zu entwickeln.